Beide Mannschaften verlieren !

In der vergangenen Woche gingen die beiden ESV-Mannschaften am Freitag an die Platten. Unsere „Erste“ im Heimspiel gegen den DJK VfL Willich III und die „Reserve“ beim TTC Homberg V mußten letztendlich ihren Kontrahenten zum 9:4-Erfolg gratulieren.
 
Die Ergebnisse des Meisterschaftsspieltages:
ESV I                       –    DJK VfL Willich III     4:9
TTC Homberg V      –    ESV II                       9:4
 
Die I. Mannschaft unterlag dem DJK VfL Willich III mit 4:9. Unser Team mußte im letzten Heimspiel der Meisterschaftssaison 2016/2017 Spitzenspieler Volker Aretz ersetzen; die Niederlage gegen den Tabellensiebten der 1. Kreisklasse 2 war deshalb nicht zu vermeiden.
Bereits mit den Eröffnungsdoppeln ging der Favorit in Führung; allerdings fehlte unseren Akteuren dabei das nötige Glück. Während sich Thilo Forkel und Carsten Lippitz gegen das Spitzendoppel der Gäste in vier Sätzen durchsetzen konnten, haderten Thomas Hinz und Stephan Lohmann sowie Marcel Tadych und Rainer Lewitzky mit dem Schicksal, denn sie unterlagen jeweils im Entscheidungssatz.
Auch die folgenden Einzel waren umkämpft; die Paarkreuze des ersten Durchgangs verliefen ausgeglichen. Auf Seiten des ESV waren Thomas Hinz, Marcel Tadych und Carsten Lippitz erfolgreich. Bei „Halbzeit“ stand es somit 4:5 aus Sicht unseres Teams.
Auch in den Einzeln des zweiten Durchgangs fehlte unseren Akteuren leider das nötige Glück. Nachdem Thomas Hinz das Spitzenspiel in vier Sätzen verloren hatte, unterlagen Thilo Forkel und Marcel Tadych jeweils im Entscheidungssatz. Die Vier-Satz-Niederlage von Stephan Lohmann beendete nach fast dreistündiger Spielzeit die spannend verlaufene Partie.
 
Unsere II. Mannschaft mußte sich beim TTC Homberg V ebenfalls mit 4:9 geschlagen geben. Im letzten Auswärtsspiel der Meisterschaftssaison 2016/2017 ging es für die „ESV-Reserve“ zum Tabellendritten der 3. Kreisklasse A1. Trotz guter Leistung gab es für unsere Akteure eine Niederlage.
Die Eröffnungsdoppel waren umkämpft. Während Daniel Rahier und Thomas Schöchlin dem Spitzendoppel der Gastgeber leider nur einen Satz abringen konnten, gingen die beiden anderen Partien über die volle Distanz. Parallel zum Auftaktspiel mußten Michael Bergner und Norbert Günther in den Entscheidungssatz, gewannen diesen aber relativ sicher mit 11:6. Anschließend hatten Manfred Günther und Werner Berting nach 2:0-Satzführung Matchball, konnten ihn jedoch nicht verwerten und unterlagen letztendlich unglücklich im „Fünften“.
Die Einzel des ersten Durchgangs wurden jeweils in drei Sätzen entschieden. Die ersten fünf Partien gingen jedoch an die Duisburger Vorstädter. Manfred Günther konnte mit seinem Erfolg auf 2:7 bei „Halbzeit“ verkürzen.
Die folgenden Paarkreuze des zweiten Durchgangs waren umkämpft und verliefen ausgeglichen. Auch in seinem zweiten Einzel mußte Michael Bergner gratulieren, im Spitzenspiel gelang ihm lediglich ein Satzgewinn. Ohne Satzverlust setzten sich anschließend Norbert Günther und Daniel Rahier durch und sorgten wieder für etwas Hoffnung. Diese hielt jedoch nicht lange an, denn Thomas Schöchlin mußte sich im letzten Spiel des Abends in vier Sätzen geschlagen geben und seinem Kontrahenten zum letztendlich verdienten Erfolg gratulieren.