„Reserve“ beendet Vorrunde mit einer Niederlage !

Auch in der vergangenen Woche konnten die ESV-Mannschaften nicht punkten. Zurückzuführen auch darauf, weil beide Teams auf wichtige Akteure verzichten mußten. Unserer „Erste“ gegen den TV Vennikel I und der „Reserve“ beim Ortsnachbarn TSV Krefeld-Bockum VI gelang lediglich der Ehrenpunkt.
 
Die Ergebnisse des Meisterschaftsspieltages:
ESV I                                           –    TV Vennikel I           1:9
TSV Krefeld-Bockum VI              –    ESV II                      9:1
 
Die I. Mannschaft mußte sich dem TV Vennikel mit 1:9 geschlagen geben. Gegen den Fünften der 1. Kreisklasse 2 fehlten unserem Team erneut wichtige Akteure, so daß aus der „ESV-Reserve“ Norbert Günther und Manfred Günther aushelfen mußten.
Mit dem Eröffnungsdoppel ging unser Team in Führung. Volker Aretz und Thilo Forkel setzten sich in vier Sätzen durch. Parallel dazu waren Stephan Lohmann und Manfred Günther gegen das Spitzendoppel der Gäste chancenlos. Mit dem Schicksal haderten dann Frank Dietrich und Norbert Günther, denn im entscheidenden Moment fehlte ihnen das nötige Glück ( 12:14 / 11:13 / 11:9 / 5:11 ).
Auch die folgenden Einzel gingen verloren. Während Volker Aretz ohne Satzgewinn blieb, konnte Thilo Forkel seinem Kontrahenten zumindest einen Satz abringen. Da Stephan Lohmann nach seiner Schulteroperation immer noch nicht fit ist, ging sein Einzel kampflos in die Wertung. Frank Dietrich mußte sich in vier Sätzen geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz blieben Norbert und Manfred Günther leider ohne Satzgewinn.
Das Spitzenspiel beendete dann die einseitig verlaufene Partie. Volker Aretz fehlte im einzigen Fünf-Satz-Spiel des Abends das nötige Glück, letztendlich mußte er seinem Kontrahenten zum verdienten Gesamterfolg gratulieren.
 
Unsere II. Mannschaft verlor beim TSV Krefeld-Bockum VI ebenfalls mit 1:9. In ihrem letzten Vorrundenspiel fehlten der „ESV-Reserve“ wieder etliche Akteure. Aufgrund einer kurzfristigen Absage standen unserem Team beim Ortsnachbarn leider nur fünf Spieler zur Verfügung.
Bereits mit den Eröffnungsdoppeln geriet unser Team entscheidend in Rückstand. Manfred Günther und Thomas Griesche sowie Michael Bergner und Norbert Günther unterlagen jeweils in vier Sätzen. Das dritte Doppel kam kampflos in die Wertung.
Die Spitzenspiele gingen in den Entscheidungssatz. Zunächst haderte Norbert Günther mit dem Schicksal, denn er verlor den „Fünften“ mit 9:11. Das nötige Glück dagegen hatte Michael Bergner, denn er setzte sich mit 11:9 im letzten Satz durch. Ohne Satzgewinn blieb Thomas Griesche. Er kam mit den Angaben seines Kontrahenten überhaupt nicht zurecht, obwohl er spielerisch gleichwertig war. Dann mußte auch Manfred Günther in den Entscheidungssatz, den er knapp mit 8:11 verlor. Werner Berting war anschließend chancenlos. Das zweite Einzel des unteren Paarkreuzes ging kampflos in die Wertung.
Michael Bergner blieb im Spitzenspiel des zweiten Durchgangs ohne Satzgewinn und mußte seinem Kontrahenten letztendlich zum klaren Gesamterfolg gratulieren.
 
Mit 4:12 Punkten und dem 7. Rang geht es für die Akteure der „ESV-Reserve“ im neuen Jahr in die Rückrunde der 3. Kreisklasse A1. Eine bessere Plazierung wurde dadurch vergeben, daß man in keinem einzigen Spiel mit der Stammformation antreten konnte. Vielleicht gelingt es in der zweiten Spielserie?